· 

Stadler liefert weitere 12 FLIRT3 an PKP Intercity

+++Flotte besteht somit aus 32 Fahrzeugen+++Bistroabteil, 354 Sitze+++270 Millionen Schweizer Franken+++

Ein noch unbeschrifteter Flirt3 für PKP InterCity wartet auf seine Überführung / Bild: Wikipedia, freie Verwendung
Ein noch unbeschrifteter Flirt3 für PKP InterCity wartet auf seine Überführung / Bild: Wikipedia, freie Verwendung

Stadler hat am heutigen Mittwoch (21.08.2019) den Rahmenvertrag zur Lieferung und Wartung von 12 Fahrzeugen des Typ Stadler Flirt3 in der Variante ED160 unterschrieben. Die Ausschreibung begann im Dezember 2017. Vorrausgegangen ist eine Einspruchsfrist, in welcher andere Hersteller gegen die Entscheidung hätten klagen können, was allerdings nicht passierte. Diese ist am 22. Juli 2019 abgelaufen, weshalb nun der Vertrag unterschrieben werden konnte. Dies geschah im polnischen Stadler-Werk Siedlce mit dem Stadler-Verwaltungsratspräsident Peter Spuhler und Vertretern des polnischen Infrastrukturministeriums. Der Wert des Rahmenvertrages beträgt ca 270 Millionen Schweizer Franken und beinhaltet die Wartung der Fahrzeuge für 15 Jahre.

 

Ausstattung und Technik

Wie die bereits seit 2015 fahrenden 20 Züge des selben Typ, werden die zwölf neuen Fahrzeuge ebenfalls achtteilig sein. Die schon fahrenden Züge haben bereits eine Laufleistung von 23 Millionen Kilometern insgesamt auf dem Tacho und beweisen so eine hohe Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit. Die Fahrzeuge werden in der Fernverkehrsvariante geliefert, was sich beispielsweise an den einflügeligen Türen bemerkbar macht, welche pro Wagenkasten nur einmal pro Seite verbaut wurden. Die acht Wagen verfügen über 354 Sitzplätze in zwei Wagenklassen, mehrere Toiletten und sogar ein Bistroabteil. Die ergonomischen Sitze, die vollständige Klimatisierung sowie ein modernes Reisendeninformationssystem steigern die Kundenzufriedenheit. Weiter befindet sich an jedem Sitz eine Steckdose und eine individuelle Beleuchtungsmöglichkeit. Um die Vorschriften für Personen mit reduzierter Mobilität zu erfüllen, gibt es Rollstuhlplätze und Mehrzweckabteile.

 


Quellen:

 

     >Text: Lucian Berndt

     >Bild: Wikipedia, freie Verwendung

     >Info: Pressemitteilung Stadler (PDF)