· 

Weißrussland: Stadler liefert 10 fünfteilige Flirt

•Inbetriebnahme ab 2020 •Einsatz im Interregionalen Verkehr

Symbolbild: Weißrussischer Flirt | Wikipedia CC BY-SA 4.0
Symbolbild: Weißrussischer Flirt | Wikipedia CC BY-SA 4.0

Am Freitag 22. Januar 2019 unterzeichneten die weißrussische Eisenbahndirektion mit dem Eisenbahnhersteller Stadler einen Vertrag, in welchem die Lieferung von 10 fünfteiligen elektrischen Triebzügen des Typ "Flirt" vereinbart wurde. Sie werden im interregionalen Verkehr ab 2020 unterwegs sein.


Technik:

Die 160 Km/h schnellen Züge sind an die seit August 2016 zwischen Minsk und Gomel als InterCity verkehrenden siebenteiligen FLIRT angelehnt. Die Neuen sind als fünfteiliger Zug insgesamt rund 93 Meter lang und 3,5 Meter breit. Sie besitzen 260 Sitzplätze, davon 16 in der ersten Klasse. Es sind viele Zugbegleiter-Ruftasten verbaut, mit denen ebenjener bei Problemen herbeigeordert werden kann.


Die Züge entsprechen allen technischen Normen der Zollunion (TR CU 001/2011) und fügen sich in die bestehende Flotte der weissrussischen Eisenbahn mit bereits 18 FLIRT ein. Sie werden auf den meistgenutzten elektrifizierten Abschnitten des weissrussischen Eisenbahnnetzes eingesetzt.


Daten über Standpunkt, Strecke und Energieverbrauch werden live auf den Server der weißrussischen Eisenbahn geladen, um die Effektivität der Eisenbahn zu steigern


Fahrgastkomfort:

Der Fahrgastkomfort wird vei den neuen Stadler-Zügen sehr groß geschrieben: neben einem Mobilfunkverstärker ist auch ein WiFi-/WLAN-Netz installiert.

Jeder fünfteilige Zug besitzt 3 Toiletten, eine davon ist für mobilitätseingeschränkte Reisende ausgelegt.


An den 260 Sitze lassen sich komplett frei die Rücken- und Armlehnen einstellen, was eine bequemere Reise verspricht. Dazu gibt es noch einen Bereich für großes Gepäck mitsamt einer Garderobe. Die Sitze in der zweiten Klasse sind in einer 3+2-Anordnung angelegt. In den Einstiegsbereichen sind mehrere Snackautomaten verbaut.


Weiter gibt es einen großen Mehrzweckbereich für Rollstühle, Kinderwagen und Fahrräder sowie frei einstellbare Sonnenrollos an jedem Fenster. Die Wagen und Sitzplatznummern sowie Bedienungshinweise sind in Blindenschrift neben jedem regulären Schild angebracht.


Insgesamt ist dieser Zug also ein wahres Platzwunder, wenn man sieht, wieviele "Features" hier untergebracht sind.



Pressestimmen:

«Die heutige Vertragsunterzeichnung», so Vladimir Balakhonov, stellvertretender Leiter der weißrussischen Eisenbahn, «setzt die Entwicklung des neuen Personenverkehrsprojekts fort, das die weissrussische Eisenbahn seit 2010 realisiert, um ein integriertes Verkehrssystem in Weissrussland zu schaffen. Es zielt darauf ab, den Bedarf der Bevölkerung an Verkehrsdienstleistungen effektiv zu decken. Darüber hinaus beweist es die Entwicklung der weissrussischen Eisenbahn und ihre Bereitschaft, bedeutende soziale Projekte durchzuführen, die den Fahrgästen Verkehrsleistungen auf europäischem Niveau bieten werden.»


«Dieser Auftrag stärkt unsere Präsenz auf dem weissrussischen Markt», ergänzt Philipp Brunner, «und wir danken der weissrussischen Eisenbahn für ihr Vertrauen in die hohe Qualität unseres Rollmaterials.»



Quellen:


     》Bild: Wikipedia-Artikel FLIRT

     》Text: Lucian Berndt

     》Info: Pressemitteilung Stadler

Kommentar schreiben

Kommentare: 0