· 

RheinCargo nimmt Simulator zur Aus- und Fortbildung in Betrieb

•Baureihe 187 mit Simulationsprogramm Zusi3 in Köln/Neuss

Der Original-Traxx3-Nachbau mit dem Programm Zusi3 | Bild: RheinCargo
Der Original-Traxx3-Nachbau mit dem Programm Zusi3 | Bild: RheinCargo

Die Firma RheinCargo besitzt einen neuen Simulator am Standort Köln. Der Führerstand ist ein Original Nachbau der Baureihe 187 (Bombardier Traxx3) und besitzt Anzeigebildschirme sowie alle Bedienungseinrichtungen.


Mit der Simulatorsoftware Zusi kann auf unterschiedlichen Strecken mit allen denkbaren Situationen realitätsnah geübt werden.

Zu Ausbildungs- und Weiterbildungszwecken können alle sicherheitsrelevanten Szenarien abgebildet werden. Dazu zählen Rangierfahrten, Sicherheitsanforderungen sowie Brems- und Signalvorgänge. 

Zusätzlich kann die halbjährlich erforderliche Überwachungsfahrt die jeder Triebfahrzeugführer nachweisen muss, auf dem Simulator durchgeführt werden.

,,Der Simulator eignet sich hervorragend, um Grundlagen zu vermitteln und bereits gelerntes zu vertiefen“, sagt Frederic Politzky, bei der RheinCargo mit zuständig für die Aus- und Weiterbildung, „das Lernen ist anschaulicher als eine trockene Theorie am Schreibtisch.“ Auch RheinCargo-Geschäftsführer Wolfgang Birlin freut sich über die Anschaffung: „Es ist ein wichtiger Schritt, um unser Unternehmen zukunftsfähig zu halten. Wir investieren in unsere Fachkräfte von morgen.“




Weitere Informationen:


Text: Lucian Berndt

Quelle: RheinCargo

Bild: RheinCargo


Kommentar schreiben

Kommentare: 0