· 

Innotrans 2018: Siemens Smartron

•Günstig •Schnell lieferbar •bereits zugelassen •einheitlich

Der Smartron auf der Innotrans 2018 | Lucian Berndt/ Bahnnews Europa
Der Smartron auf der Innotrans 2018 | Lucian Berndt/ Bahnnews Europa

Eines der Fahrzeuge im Freigelände war der Smartron der Firma Siemens. Bisher sind 3 Lokomotiven dieses Typs bestellt.


Ein Hingucker war er auf jedenfall, so wie er im standartmäßigen "Capriblau" auf der Innotrans 2018 stand.

Der Smartron, eine Lokomotive des deutschen Schienenfahrzeugherstellers Siemens Mobility, ist eine abgespeckte Variante des Vectrons wie man ihn schon etwas länger kennt. Der Smartron soll dabei, daher der Name, ein vorkonfiguriertes Fahrzeug sein, was durch eine bereits vorhandene Zulassung in Deutschland sowie einen Verzicht auf sämtliche Länderspezifische Zusatzmodule einiges weniger kostet.


Den Smartron gibt es nur als ein fertiges Fahrzeug zu kaufen und der Kunde kann überhaupt nichts dazukaufen oder umändern. Ist dies gewünscht, muss er zum deutlich teureren Vectron greifen. Der erste Besteller des im März vorgestellten Smartrons ist die EGP (Eisenbahn-Gesellschaft-Potsdam) mit 3 Maschinen, welche ab Ende 2018 in Deutschland vor Güterzügen unterwegs sein sollen.




Standartmäßig besteht der Smartron aus folgenden Daten:


     》 Geschwindigkeit: 140 km/h

     》Gewicht: 83 Tonnen

     》Leistung: 5600 kW

     》 Spurweite: 1435 (Normalspur, Europa)

     》 Stromversorgung: 15 kV mit 16,7 Hertz Wechselstrom

     》 Zugbeeinflussungssystem: PZB, LZB






Weitere Informationen / Quellen:


Text: Lucian Berndt

Bilder: Lucian Berndt

Info: Wikipedia und Website Siemens