· 

BLS beschafft 52 neue Flirt-Züge

BLS und Stadler unterzeichnen Vertrag für 52 neue Züge

 

Die BLS tätigt die grösste Rollmaterialbeschaffung ihrer Geschichte. Für den Einsatz ab 2021 sind 52 neue FLIRT-Züge der neusten Generation bestellt. Damit sind Sie auch künftig komfortabel, zuverlässig und sicher unterwegs.

Quelle: Stadler/BLS
Quelle: Stadler/BLS
Nach der erfolgreichen Inbetriebnahme von 31 modernen Doppelstockzügen MUTZ von Stadler Rail für den S-Bahn-Einsatz, investiert die BLS weiter in eine moderne und einheitlichere Zugflotte. Dies, damit Sie künftig auf dem Weg zur Ausbildung, zur Arbeit oder in der Freizeit auf weiteren BLS-Linien komfortabler, zuverlässiger und damit sorgloser unterwegs sind. Bestellt werden definitiv 52 einstöckige, je rund 100 Meter lange Triebzüge für den RegioExpress-Verkehr und die S-Bahn Bern. Es handelt sich um die bewährten FLIRT-Fahrzeuge neuster Generation (FLIRT 4), welche ebenfalls die Schweizer Firma Stadler Rail konzipiert und herstellt. Sie ersetzen zwischen 2021 und 2025 die aktuell 43 ältesten Pendelzüge der BLS-Flotte und ermöglichen geplante Fahrplanausbauten. Zudem werden bestehende Kapazitätsengpässe auf der beliebten Lötschberg-Bergstrecke, im Simmental sowie auf der Berner S-Bahn-Linie S2 behoben. Die neuen Züge werden rund 250 bequeme Sitzplätze und praktische Multifunktions- und Stehzonen aufweisen.

Die für diesen grössten Rollmaterialkauf in der BLS-Geschichte vorgängig notwendige öffentliche Ausschreibung erfolgte in einem zweitstufigen Verfahren, welches im September 2015 gestartet wurde. Nach einer Präqualifikation von möglichen Lieferanten hat die BLS nach einer aufwendigen Evaluation Anfang Mai 2017 den Auftrag für den Bau der neuen Züge vergeben. Der entsprechende Werkliefervertrag mit Stadler Rail wurde am 15. Januar 2018 unterzeichnet. Der erste neue Zug wird nach einer intensiven Testphase ab 2021 für Sie im Einsatz sein. Selbstverständlich werden unsere neuen Züge traditionsgemäss einen unverkennbaren Typennamen erhalten.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0